Abgeschlossene Projekte

Projekentwicklung im MGH bedeutet für uns nicht nur die so dringend notwendige zusätzliche Finanzierung, sondern auch Innovation und Entwicklung für eine bedarfsgerechte und zielgruppenorientierte Arbeit.

Die Ideen zu neuen Projekten entstehen in der Alltagsarbeit mit unseren Kunden und werden im Team ausgearbeitet. Unterschiedliche Kompetenzen des Teams,  der ehrenamtlich Engagierten und Nutzern und Nutzerinnen des Hauses erzeugen die Synergien, die wir für eine ständige Weiterentwicklung der Arbeitsbereiche optimal nutzen.

Doch auch neue, sowie langjährige Kooperationspartner inspirieren uns zu gemeinsamen Projekten. Sie unterstützen uns auch in unserer Netzwerkarbeit, ohne die unsere Projektentwicklung und deren Realisierung häufig gar nicht möglich wären.

Projektarbeit bedeutet für uns auch, unsere Arbeit und somit die Menschen, die diese in Anspruch nehmen, nachhaltig zu stärken.

  • Das Projekt „Losgehen.Ankommen.“ mit dem biografischen Kofferprojekt – gefördert durch die Stiftung für Wohlfahrtspflege NRW
  • Das Projekt „LebensWeise“ – gefördert durch das Bundesministerium für Migration und Flüchtlinge mit der gemeinsam erstellen Ausstellung „Gurbet-Die Fremde“, die ebenfalls von der Integrationsagentur  unterstützt wurde
  • „Lernwerkstatt“ – gefördert mit Unterstützung des Jugendamtes Bochum, der Sparkasse Bochum und der Aktion Mensch
  • Projekt „Generation Zukunft“ eine Initiative der Jugendsozialarbeit und der Jugendverbände NRW
  • Projekt „Gemeinsam stark in die Zukunft“ gefördert mit der Unterstützung des Jugendamtes Bochum

 

Ansprechpartnerin: Ayse Ertürk
Tel: 0234 / 94 22 336
Fax: 0234 / 94 22 338
Mail:stadtteilzentrum[at]ifak-bochum.de